EMDR

EMDR

Das Prinzip der Arbeit mit wachen REM-Phasen kommt aus der Traumatherapie EMDR (Eye Movement DesensitizationandReprocessing). Diese hochwirksame und sehr gut erforschte Therapie für die Behandlung schwerster Psychotraumata wurde in den 90er Jahren in den USA entwickelt. Bei der Erzeugung von wachen REM-Phasen entsteht eine fließende Aktivierung von neuronalen Vernetzungen, was einen intensiven mentalen Lösungs- und Heilprozess freisetzt. Die Gehirnhälften werden synchronisiert.

Dieser Effekt kann auch durch taktile oder auditive Reize erzielt werden. Diese gehirn- und zielgerechte Kommunikation löst emotionale Blockaden. So werden angestaute Prozesse zum Laufen gebracht.

Trotz der scheinbaren Einfachheit in der Anwendung zählt EMDR heute weltweit mit zu den effektivsten Methoden bei Belastungsstörungen.

 

« zurück