Skip to content

Mentalcoaching

Eines schon mal vorweg:

für dein Gehirn ist Mentalcoaching eine Kombination aus Frühjahrsputz und Fitnesstraining.

Wenn es so einfach wäre…

Wie kommt es, dass es manchmal so schwierig ist, in einer verstrickten Situation eine Lösung zu finden? All das umzusetzen, was wir doch eigentlich wissen, können und wollen? Uns ausgeliefert fühlen im Umgang mit manchen Menschen oder in besonderen Situationen und „unsere Emotionen nicht im Griff haben?“ Was hält uns davon ab, den angestrebten Erfolg zu erzielen?

95% unserer täglichen Gedanken bestehen aus demselben Stoff wie schon unsere Gedanken am Vortag und gerade einmal 3% davon sind aufbauend. Du siehst also, es ist nicht weiter verwunderlich, dass wir trotz gesundem Menschenverstand manchmal im eigenen Kopfkino stecken bleiben.

Selbst fremde Tipps helfen in einer problematischen Situation nur begrenzt weiter, denn auch beste Freunde und Freundinnen stecken weder in unserer Haut noch sehen sie die Welt mit unseren Augen.
Es braucht also eine andere Herangehensweise.

Was ist Mentalcoaching?

Mentalcoaching ist nicht EINE Methode, sondern viel mehr ein Methodenkoffer. Und es setzt vor allem genau da an, wo du allein nicht weiterkommst: im Unterbewußtsein.

Mentalcoaching hilft, tief verwurzelte Emotionen und Probleme zu beseitigen, und neue Programme im Gehirn zu installieren. Du vermeidest dadurch, in deinen energiefressenden Grübeleien stecken zu bleiben. Deine Einstellung im Leben erschafft deine Erfahrungen. In manchen Situationen schützt dich diese Einstellung, in anderen, behindert sie dich.

Mentalcoaching wirkt, indem es das Gehirn verändert.

Unser Gehirn wird ständig durch Erfahrungen geformt. Mit jeder Wiederholung eines Gedankens oder einer Emotion, verstärken wir einen neuronalen Weg. Mit jedem neuen Gedanken wiederum, schaffen wir neue Wege. Und das, unser Leben lang. Das steckt in dem Begriff “Neuroplastizität”.

Die Neuroplastizität ist wie der “Muskelaufbau” des Gehirns: Die Verbindungen im Gehirn werden stärker oder schwächer, je nachdem was verwendet wird.

Mit Mentalcoaching installierst du neue, hilfreiche Verbindungen.

Auf der einen Seite, decken wir auf was dich bremst, das ist dir meistens nicht bewußt. Auf der anderen Seite, baust du die innere Stärke und das nötige Selbstvertrauen auf, um deine Ziele zu erreichen oder deine Lebensqualität zu steigern.

Anders. Einfach. Effizient.

Das Besondere daran: Coaching wirkt nicht nur auf der mentalen, sondern auch auf der emotionalen und körperlichen Ebene.

Emotionen : die geheimen Drahtzieher

Emotionen sind nicht nur die Würze des Lebens, sie spielen auch im Mentalcoaching eine Schlüsselrolle. Denn sie sind es, die uns wahrhaftig beeinflussen und steuern.

Emotionen erfüllen die wertvolle Funktion, uns immer etwas sagen zu wollen. Sie sind im Grunde dazu da, damit wir auf unsere Bedürfnisse achten. Wenn wir sie ignorieren, meldet sich der Körper. Manchmal auf charmante Art, manchmal kommt er uns aber direkt mit der Keule ins Gesicht.

Emotionen helfen herauszufinden, was sich wirklich hinter dem Problem verbirgt.

Und letztendlich sind sie eine einzigartige Energiequelle, eine geheime Powerbank, die du immer bei dir hast. Ich zeige dir, wie du sie aktivierst.

Damit steigerst du dein Wohlbefinden, deine Lebensqualität und deine Resilienz.

Leistungsdruck, zwischenmenschliche Probleme, Erwartungen an dich selbst und von anderen an dich, Stress, Rückschläge, Krankheit – alles nicht immer leicht zu verkraften.

Mentalcoaching wirkt in vielen Lebensbereichen, in den es wichtig ist, die eigene mentale Stärke zu fördern. Deshalb hilft es nicht nur dabei, Ziele zu erreichen sondern auch in schwierigen Situationen an der Belastung nicht zu zerbrechen.

Mentalcoaching hilft zum Beispiel erfolgreich in diesen Bereichen:

Der erste spürbare Effekt im Coaching, ist ein Gefühl der Erleichterung. An deiner bedrückenden oder festgefahrenen Situation an sich hat sich, in der Tat, nocht nichts geändert. Aber bei dir kehrt Ruhe und Klarheit ein. Um das bildlich auszudrücken: Du fährst wieder den Bus und nicht mehr der Bus dich.

Und Mentalcoaching tut noch viel mehr. Denn du verstehst ab da wie dein Gehirn funktioniert, du bekommst  sozusagen die “Bedienungsanleitung” zu dir selbst und aktivierst deinen inneren Erfolgskompass. Das spart enorm viel Zeit und Energie im Leben.

Du bist verantwortlich für dein Leben und was du daraus machst. Es braucht also nur eine klare Entscheidung. Deine Bereitschaft, eine Veränderung  selbst in die Hand zu nehmen, ist die Voraussetzung für ein Coaching.

Du willst mehr erfahren? Dann findest du unter “Mentalcoaching FAQs” weitere Informationen (wie z.B. zum Ablauf eines Coachings). Natürlich kannst du mir all deine Fragen auch bei einem Telefonat oder per E-Mail stellen.

Ist Mental Coaching das richtige für dich?

Finde es jetzt heraus und vereinbare gleich hier einen Termin für ein Gespräch mit mir.

FAQ: Oft gestellte Fragen zum Mentalcoaching

Wir starten mit einem 30-minütigen Vorgespräch damit wir uns kennen lernen können. So kann ich mir einen Eindruck verschaffen vor welchen Herausforderungen Du stehst und beurteilen, ob ich auch der richtige Coach für Dich bin.

So bekommst auch Du einen Eindruck von mir und kannst entscheiden, ob Du Dich bei mir in guten Händen fühlst. Wenn die Chemie stimmt, können wir mit dem Coaching loslegen.

Eine klassische Coaching-Sitzung hat ein Zeitfenster von 90 Minuten.

Am Ende der ersten Sitzung klären wir gemeinsam die nächsten Schritte. In der nächsten Sitzung prüfen wir die Nachhaltigkeit der Ergebnisse vom vorherigen Coaching.

Mal steht das Erreichen eines konkreten Zieles im Vordergrund, mal der gelungene Ausbruch aus einer Situation. Und manchmal braucht es einfach eine Strategie um etwas gut auszuhalten, was wir noch nicht ändern können, oder innere Stärke um an einer Situation nicht zu zerbrechen.
 
Du merkst dass es Zeit ist, wenn Dir mit einem Mal bewusst wird: “So kann es nicht weiter gehen!”.

  • Zur Psychohygiene bei Stress, Ängsten und Krankheit
    Es gibt Situationen, die einem viel Kraft abverlangen.  Wer schnell mental „aufräumt“, lässt das Problem erst gar nicht so groß werden.
  • Bei Lebensveränderung
    Manchmal fehlt die Klarheit um nach neuen Möglichkeiten und Wegen zu suchen, sich zu sortieren um konkrete Veränderungen angehen zu können.
  • Nach einer Krise, Krankheit oder Sportverletzung
    Nach einer persönlichen Krise, fühlt es sich manchmal noch an wie ein Kaugummi, der unter der Schuhsohle festklebt. Wir lösen sozusagen den Kaugummi unter Deinem Schuh und verwandeln es in eine Sprungfeder.

Voraussetzung für ein Coaching ist eine normale psychische Belastbarkeit, während bei einer Therapie davon ausgegangen wird, dass ein Problem mit Krankheitswert vorliegt. Aus diesem Grund darf ein Coaching nicht mit einer Psychotherapie oder einer psychologischen Beratung verwechselt werden. Es kann diese auch nicht ersetzen.

Ich bin weder Therapeutin noch Psychologin. Dank meines psychologischen Wissens (Vorbereitung der Prüfung als Heilpraktikerin für Psychotherapie) kann ich jedoch einschätzen wann eine Situation nicht mehr mit Methoden des Mentalcoachings bearbeitet werden kann, sondern in die Behandlung eines Therapeuten gehört.

Mein Ziel ist es, Dich mit den wirksamsten Methoden am Markt zu unterstützen.
 
Die Methodenauswahl richtet sich danach, welches Thema Dich gerade beschäftigt. Alle Ansätze basieren auf den aktuellen Erkenntnissen aus den Bereichen Emotionsforschung, Psychologie und Neurobiologie und haben sowohl eine schnelle Wirksamkeit als auch eine hohe Nachhaltigkeit gemeinsam.

Ich arbeite mit systemischem Coaching, integrativem Emotionscoaching, EMDR, imaginativen Familienaufstellungen und Systemstrukturaufstellungen,  Wingwave, Klopftechniken, der Herzratenvariabilität und noch viel mehr, je nachdem was in der Situation für Dich gut ist.

Auf Wunsch erkläre ich Dir sehr gerne die jeweilige Methode, so dass Du ganz genau weißt, was wir tun.

Meine Arbeit richtet sich nach den ethischen Standards der European Coaching Association (ECA).

Damit verpflichte ich mich zur Verschwiegenheit. Das heißt, niemand aus Deinem Umfeld erhält Auskunft. Auch nicht Dein Partner, Dein Vorgesetzter oder eine Freundin. Ohne Autorisierung Deinerseits verlässt kein Wort den Coachingraum.

Deine Frage war nicht dabei?

Ruf mich an unter +49 174 9335705 oder schreibe mir eine Mail: